Versandkosten 7.90 - Gratis-Lieferung ab CHF 150
Bezahlung per Rechnung!

14 Tage Rückgaberecht
Haben Sie Fragen? 033 437 67 55

Swipe to the left

Packliste für Badeferien

Ausdrucken
Packliste für Badeferien
30. Juni 2016 No comments

Packliste für Badeferien

Sommerzeit ist Urlaubszeit, und wahrscheinlich gehörst du auch zu den unzähligen Landsmännern oder -frauen, die die schönste Zeit des Jahres am liebsten am Strand verbringen. Badeferien sind Erholung pur. An kaum einem anderen Ort kann man besser die Seele baumeln lassen als an einem weiten Strand oder den Ufern eines idyllischen Bergsees.
Bequem liegt es sich auf dem Handtuch, den weichen Sand zwischen den Zehen und die Sonnenbrille auf den Augen.
Die Erholung kann jedoch schnell unterbrochen werden. Nämlich genau dann, wenn du mit einem Griff in deine Strandtasche feststellt, dass auch dieses Jahr wieder die Hälfte von dem, was du eigentlich einpacken wolltest, vergessen hast. Damit du dieses Jahr garantiert das Wichtigste nicht vergisst, haben wir dir eine kleine Packliste für Badeferien erstellt.

Unverzichtbar - Strandtuch und Co.
Einige Sachen darfst du einfach nicht vergessen, wenn du ans Wasser fährst. Ohne ein großes Strandtuch geht gar nichts. Pack besser zwei Strandtücher ein, so hast du auf jeden Fall eines in Reserve, falls dir eines abhanden kommt oder verschmutzt. Auch deinen Bikini (beziehungsweise die Badehose) solltest du nur dann zuhause lassen, wenn du einen FKK Urlaub planst. Achte beim Kauf der Badekleidung auf schnell trocknende Materialien, so kannst du dir das lästige Umziehen nach dem Baden sparen. In der Packliste für Badeferien darf auch keinesfalls Sonnencreme schaden. Kauf dir eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor, egal was du für ein Hauttyp bist. Auch bei Bademode kann ein zweites Paar nicht schaden, insbesondere wenn du häufig ins Wasser gehst.

Wichtig: Dokumente nicht vergessen
Reisepass oder Ausweis, Impfpass und die Versichertenkarte dürfen im Reisegepäck nicht fehlen. Achte bei der Versichertenkarte darauf, dass die Daten der EU Krankenversicherung auf der Rückseite eurer Karte vermerkt ist, wenn du ausserhalb der Schweiz deinen Urlaub planst. Ebenfalls unverzichtbar ist eine Geldkarte beziehungsweise Kreditkarte. Auch ein Zettel mit Kontaktdaten von Angehörigen sollte in deinen Koffer. Die Dokumente bleiben natürlich im Hotel, wenn es an den Strand geht. Nur deinen Ausweis solltest du immer bei dir führen.

Für den Fall der Fälle: Medikamente
Du solltest dir angewöhnen, immer eine kleine Reiseapotheke in deinem Koffer zu haben. Leichte Schmerzmittel, Gel bei Insektenstichen und Mittel gegen Übelkeit gehören auf jeden Fall auf jede gute Packliste für Badeferien. Insbesondere beim Urlaub in südlichen Ländern sollte auch immer ein Medikament gegen Durchfall und Magenbeschwerden eingepackt werden. Achte auch auf vollständigen Impfschutz. Auch in Regionen, wo du keine unmittelbare Gefahr durch giftiges Getier oder verseuchtes Wasser erwarten würdest, kannst du immerhin noch von einer Zecke angefallen werden und dir eine Meningitis einfangen.

Digital: Tablet, Smartphone und Kamera
So nützlich die kleinen digitalen Helferchen im Urlaub auch sind - denk dran, dass es sich um teure Gegenstände handelt, die unerwünschte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Klar spricht nichts dagegen, wenn du dein Smartphone mit in den Urlaub nimmst. Aber lass hochwertige Technik besser im Hotel (und dort im Safe). Du kannst dir die Sachen natürlich auch für teuer Geld versichern lassen und dir um die Sicherheit keine Gedanken machen, aber hey, du machst schließlich Badeferien - so wichtig ist dein Notebook am Strand nun wirklich nicht. Wenn du allerdings zu den Menschen gehörst, die am Strand gerne lesen, könntest du dir überlegen, einen E-Book Reader zuzulegen. Die Geräte sind klein, robust und leicht. So hast du für den gesamten Urlaub „Lesefutter" und musst deinen eh schon vollen Koffer nicht mit noch zusätzlichen Büchern füllen (oder dir vor Ort teuer Nachschub besorgen).
Wenn du gar nicht auf Technik am Strand verzichten kannst, leg dir staubdichte Hüllen für dein Smartphone oder Tablet zu. Diese Utensilien gibt es für wenig Geld im Internet oder Kaufhaus. Ein Invest, dass sich garantiert lohnt!
Feinste Sandkörner, durch die Luft in das Objektiv deiner Spiegelreflex-Kamera gelangt, können deinen Urlaub glatt um das Doppelte des ursprünglichen Preises verteuern. Daher empfiehlt sich für den Strand eher eine kleine Kompaktkamera, die mit möglichst wenig mechanischen Teilen auskommt.

Wir hoffen, dir mit unserem Merkzettel ein wenig Unterstützung beim Kofferpacken gegeben zu haben und wünschen dir tolle Badeferien!